Sebastian Pfeifer

Sebastian Pfeifer

Pop-Singer-Songwriter, Gesangs-/Instrumentalpädagoge


Mit sechs Jahren bekam Sebastian Pfeifer bereits Akkordeonunterricht. Er wechselte zum Gesang und begleitete sich selbst auf der Gitarre. Mit seiner Jugendband gewann er damals den Mainpop Junior Award (2002).

Sebastian sammelte seine ersten Erfahrungen im klassischen Gesang an der Berufsfachschule für Musik in Plattling und beendete diese Ausbildung als staatlich geprüfter Ensembleleiter.

An der Hochschule für Musik in Osnabrück studierte er Popularmusik mit Hauptfach Gesang bei Ulrike Schubert.

2011 nahm er am Meisterkurs für Popularmusik des deutschen
Musikrats
teil und war 2012 Teilnehmer an Udo Lindenbergs “Panik Preis“.


Desweiteren hatte er Unterricht bei Roger Cicero, Sascha Wienhausen, Henning Rümenapp (Guano Apes) und Annette Marquard.

Als Keyboarder der Band „Fabian von Wegen“ spielte er 2010-2014 als Support von u.a. Andreas Bourani, Laith Al Deen und Udo Lindenberg.

Sebastian ist seit 2011 als Vokal -und Instrumentalpädagoge (Klavier & Gitarre) an verschiedenen Schulen tätig und leitete u.a. Kinderchöre,

Kindermusicals, Popchöre, Musikalische Früherziehung, Songwriting, Musiktheorie und Komposition.

Künstlerisch ist er in diversen Projekten tätig und als Singer-Songwriter unterwegs.


Unterrichtsschwerpunkte:
 
- im Vordergrund steht vor allem der Spaß am Singen
- Individuelle Stimmbildung
- Atmung (Zwerchfellatmung und Stütze)
- funktionale Stimmtechnik 
- Range-Ausweitung
- eigenen Sound finden
- Repertoire aufbauen (Pop, Rock, Jazz)
- Songwriting
- Komposition & Arrangement
- Vorbereitung zu Aufnahmeprüfungen
- Gehörbildung

Chrissi Pfeifer

Chrissi Pfeifer

Jazzsaxophonistin und Instrumentalpädagogin


Mit acht Jahren lernte Chrissi Pfeifer erstmals das Akkordeonspiel und wechselte mit 16 Jahren auf das Saxophon.

Die ersten Jazzelemente konnte Chrissi Pfeifer an der Berufsfachschule für Musik in Plattling sammeln, die sie als staatlich geprüfte Ensembleleiterin mit Hauptfach Klassik-Saxophon beendete.

Nachdem sie vier Semester an der Hochschule für Musik in Osnabrück bei Volker Winck studierte, wechselte sie nach Linz an die Anton-Bruckner- Privatuniversität zu Florian Bramböck und Harry Sokal, mit Hauptfach Jazz- Saxophon.

Als Schwerpunkt belegte sie die Fächer Komposition/Jazz-Theorie und Bigband bei Christoph Cech.

Im Juni 2014 schloss sie das instrumentalpädagogische sowie künstlerische Jazz-Studium ab.


Mit ihrem Jazz-Quintett, „chuffDRONE“, gewann sie im Juni 2013 den „Next Generation Jazz Award“ in Österreich und veröffentlichte im Januar 2015 ihr Debüt-Album mit gleichnamigem Titel “chuffDRONE”. Das CD-Release- Konzert fand im Porgy & Bess in Wien statt. Anschließend präsentierten chuffDRONE ihre Eigenkompositionen auf ihrer CD-Release-Tour u.a. in Tirol, Passau, Budapest etc.

In den Jahren zuvor spielte sie in verschiedensten Bands und Ensembles, u.a. chuffDRONE (Austria), The Steadytones (Europa-Tournee mit Stranger Cole), Schutter-Neun-Orchester Ingostadt, Wer dablost ́s?(Ingolstadt).

Chrissi gründete 2014 die Hochschulbigband an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) und leitete sie bis Juni 2017.

Sie ist als Instrumentalpädagogin im Fach Jazz-Saxophon, Klavier und Akkordeon tätig sowie als Alt- und Baritonsaxophonistin in diversen Projekten unterwegs.


 Unterrichtsschwerpunkte:

- Technik (Fingerfertigkeit - Tonleitern, Skalen, Arpeggio, Etüden etc.) 
- Sound & Ansatz
- seinen eigenen Sound finden
- Phrasierung & Artikulation
- Equipment-Check (Mundstück, Blättchen, Saxophon)
- Atmung (richtige Zwerchfellatmung und Stütze)
- Jazz-Theorie, Jazz-Harmonik, Komposition/Arrangement
- Improvisation im Jazz & Pop
- Solo-Transkriptionen verschiedenster MusikerInnen
- unterschiedliche Jazzstile kennen lernen
- Jazzstandards
- Vorbereitung zu Aufnahmeprüfungen
- Gehörbildung

Elli Funk

Elli Funk

Gesangslehrerin(Rock/Pop/Jazz), Violinenlehrerin

Elli Funk ist staatlich geprüfte Chor- und Ensembleleiterin sowie Gesang Coach für groß und klein.

Sie wurde an der Neuen Jazzschool in München (Pasing) ausgebildet und bekam professionellen Gesangsunterricht, u.a. von dem in der Münchener Jazzszene bekannten Jazzsänger Max Neissendorfer (Sinatra Tribute Band)

Ihren ersten Violinunterricht bekam sie im Alter von 5 Jahren, anfangs klassisch später auch im Bereich Jazz.

Elli Funk ist Singer&Songwriter, Solokünstlerin unter dem Namen „Elaysa“. Momentan nimmt sie Ihr erstes Album in dem professionellen Tonstudio Hicktown Records auf. Neben diesem Projekt singt die Sängerin in einigen Bands wie zb. Der Hochzeitsband „Hautnah“ und einer neu formatierten Funk-Cover-Band „Funk-Sensation“.

Als Vocalcoach arbeitet Elli schon seit 2012. Zunächst arbeitete sie in der „Münchner Musikbox“ München und in der“ Realtime“ Musikschule in Rohrbach. Nun unterrichtet sie bei uns in der Tonfraktion.


Musikalischer Werdegang August 2014 – heute

Arbeit an einem Musikalbum „Elaysa“ in dem Tonstudio „Hicktown Records“ in Rosenheim

Januar 2013 – August 2014

Musiklehrerin für Gesang, Violine und Klavier in der Musikschule „Münchner Musikbox“ und „Realtime“ in Rohrbach

September 2010- Juli 2012

Ausbildung an der staatlich anerkannten Berufsfachschule Musik (Fachrichtung Rock/Pop/Jazz) in München

Musikalischer Unterricht: Violinunterricht bei Sergey Didorenko und Andreas Höricht Gesangsunterricht bei Barbara Maier und Max Neissendorfer

Klavierunterricht bei Volker Gisek und Matthias Bublath

Percussionunterricht bei Andreas Keller (Grundkenntnisse)

2. Platz Regionaler Gesangswettbewerb „Talentradar“

2006 – 2009

Violinunterricht bei Igor Loboda ( 2te Geige im Georgischen Kammerorchester IN / Komponist ) und

Teona Gubba-Chkheidze

1.Platz: Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit einem Trio

Musischer Zweig in der Realschule am Keltenwall in Manching (Chorsingen und Mitwirken in Schulauftritten)

2004 – 2006

Violinunterricht bei Prof. Konstantin Vardeli , Leiter des Schostakowitsch Quartett

2002 - 2006

Gnadenthal Gymnasium in Ingolstadt mit Schwerpunkt Musik

1997 – 2006

klassischer Violinunterricht bei Svetlana Gilman, 3 Jährige klassische Klavierausbildung und zahlreiche Konzerte in der Grundschule

Schwerpunkt Musik in dem Gnadenthal Gymnasium in Ingolstadt
Violinunterricht bei Prof. Konstantin Vardeli , Leiter des Schostakowitsch Quartett

Auftritte:

01.August 2014
Wake & Groove Festival in Geisenfeld ( zwei Stunden Repertoire mit voller Bandbesetzung) Hochzeiten

2013
Auftritt in dem Moosburger Hof Pfaffenhofen

2012
Auftritte in dem Jazzclub Unterfahrt in München
Mitwirken bei Jamsessions in der Pasinger Fabrik München
Auftritt in dem Bayrischen Hof (München) mit der Band „Orange Fizz“ Kochduell in Pfaffenhofen/Ilm

2001- 2009
Zahlreiche Schulauftritte mit Sologesang und Violine

Aktuelle Projekte:

Arbeit an meinem eigenen Album „Elaysa“ mit Eigenkompositionen Funk Cover Band in Trudering
Hochzeitsgesang mit Pianist und Sänger Marcus Grimmer Hochzeitsband Hautnah

Elaysa Interview bei INTV ,redezeit'